Francisco José Jurado, Benegas

Córdoba noir

Im BenegasSchatten der Mezquita
Córdoba, Andalusien – wer denkt hier nicht an die Leidenschaft des Flamenco, die filigranen Bauwerke der Mauren, die Straßencafés unter Orangenbäumen. Córdoba ist aber auch eine Stadt der Finsternis, in der die Geister der Vergangenheit hausen. So haben es Inspektor Benegas und sein Team in diesem Roman mit gleich drei Fällen zu tun. In der brennenden Hitze des Sommers treibt ein Ingenieur tot im Guadalquivir, und was zunächst wie ein Selbstmord erscheint, entpuppt sich als Mord, dessen Wurzeln tief in die Franco-Ära und die damaligen Machenschaften der katholischen Kirche zurückreichen. Im zweiten Fall muss Benegas den Tod eines angesehenen Juraprofessors aufklären und wird mit den Abgründen der lokalen SM- und Pornografieszene konfrontiert. Dann, schließlich, kommt der Verdacht auf, dass der Autor dieses Romans, Francisco José Jurado, selbst Opfer eines Verbrechens wurde …

Übersetzung aus dem Spanischen: Lisa Graf-Riemann

ISBN 978-3-86913-578-6
ca 370 Seiten
Erscheinungsdatum: 31.08.2015
bei: ars vivendi
16,90 EUR(D) € inkl. 7% MwSt.


Gustavo Machado, Unter dem Augusthimmel

Unter dem AugusthimmelIm September 2013 erschienen, pünktlich zur Frankfurter Buchmesse, auf der Brasilien Ehrengast war: Gustavo Machado, Unter dem Augusthimmel, aus dem brasilianischen Portugiesisch übersetzt von Lisa Graf-Riemann.
Verlag ars vivendi
Hardcover, 16,90 €
ISBN 978-3869132716

Ein wunderbarer Thriller, inspiriert durch den “film noir”, aus dem Süden Brasiliens. Gustavo Machado (geboren 1970) lebt und arbeitet in Porto Alegre (Rio Grande do Sul).

Mehr zum Buch bei ars vivendi