Eine schöne Leich

Kiminalroman „Eine schöne Leich“
Emons Verlag, Köln
März 2010, 2. Auflage Juli 2010 (mit neuem Cover)

Eine Journalistin wird tot in ihrer Wohnung in der Ingolstädter Altstadt aufgefunden. Kommissar Stefan Meißner ist erschüttert: Am Tag zuvor hat er diese Frau durch ein Blumenfeld tanzen sehen – nun ist sie »eine schöne Leich«. Wer hat das Leben der Roxanne Stein so brutal beendet? Meißner ermittelt im Theatermilieu in Ingolstadt und in der alternativen Münchner Theaterszene, im Frauenhaus und beim Donaukurier. Verdächtige gibt es viele, doch wer von ihnen ist der Mörder?

 

 

Seit Juli 2011 gibt es die schöne Leich auch
als Lizenzausgabe bei Weltbild.


Wo Haar ist, soll auch Freude sein

Wo Haar ist, soll auch Freude seinGryphon Verlag, München
2005

zusammen mit Gisela Pulyer.
Lebenserinnerungen der Schwabinger »Hoffriseurin« Gisela Pulyer, die ihren modernen Friseursalon in den 60er- und 70er-Jahren im Herzen Schwabings, in der Hohenzollernstraße, hatte. Dort gingen Schauspieler, Modefotografen, Regisseure, Literaten, Stars und Sternchen aus und ein.